Shop-Auktion bei http://webbytrade.com
Login

Benutzer       Passwort    
Passwort vergessen? Registrierung Sprache wählen: 

Webbytrade.com ist ein Auktions- und Shopportal welches sich auf den Handel von Webprojekten, Domains, Services etc. spezialisiert hat.
 
Wir weisen ausdrücklich daraufhin, dass wir 'Schrottangebote' wie z. B. '30 Webprojekte für 5€', bei denen uralte Webdesignes aus den 90er Jahren versteigert werden, von uns kokmentarlos gelöscht werden!
 
Es ist uns wichtig, dass User die auf der Suche nach Projekten, Domains etc. sind gute Angebote finden und nicht wie auf einer bekannten anderen Auktionseite von 'Schrottauktionen' erschlagen werden.
 
 
 

Webseiten als Geldanlage

Statt neue Seiten oder Blogs zu bauen, diese zu optimieren und zu verlinken ist es möglich, fertige Webseiten zu kaufen.  Diese gibt es in verschiedenen Größen und Preisklassen. Ob es nun große Exits von Start-Ups sind, oder kleinere Projekte, der Vorteil liegt klar darin, dass für diese Seiten bereits Besucherzahlen und im Idealfall monatliche Einnahmen existieren.
 
 
Doch auch zur Stärkung eigener Projekte sind aufgekaufte und gut gerankte Webseiten eine oft rentable Investition. So geben sie starke Links, die wiederrum auch verkauft werden können.
 
 
Sind die Einkäufe zur reinen Investition gedacht, sollten zwei Dinge bedacht werden: Wie lange müssen Einnahmen generiert werden, damit sich der Einkauf des Projekts rechnet? Oft besitzen Seiten und Blogs schon ohne SEO gute Rankings, welche durch aktives SEO noch weiter verbessert werden können. Das wirkt sich dann natürlich auch auf die zu erwartenden Einnahmen aus.
 
 
Viele Faktoren beeinflussen den Wert und natürlich auch den Preis eines Projekts:
 
 
 
Hier haben wir Ihnen diese Faktoren noch einmal genauer erläutert.
 
Sie sollten den Angaben der Verkäufer allerdings nie blind vertrauen. Kontrollieren Sie die Angaben entweder selbst durch Tools, die im Internet erhältlich sind, oder lassen Sie sich aussagekräftige Statistiken zeigen.
 
 
Durch die unterschiedliche Gewichtung verschiedener Faktoren und teils falschen Preisvorstellungen liegen die Preise oft weit auseinander. Hier sollte gut überlegt werden, ob ein Projekt den Preis wert ist oder was man für einen vielleicht recht niedrigen Preis überhaupt bekommt. Schnäppchen sind zu finden, aber meist sollte man sich fragen, warum die Seite oder der Blog so günstig abzugeben ist.
 
 
Jedoch sollte immer daran gedacht werden, dass Webprojekte keine sichere Geldanlage sind. Vor allem Investitionen auf lange Zeit sind schwierig. Das Internet verändert sich stetig und keiner weiß, welche Seiten und Projekte in 5 bis 10 Jahren noch Einnahmen erzielen können. Bei kurzfristigen Investitionen gilt es allerdings auch zu beachten, dass mehrere kleine Projekte oft sinnvoller sind als ein einzelnes großes. So kann man bei zehn kleineren Projekten aus verschiedenen Bereichen weitaus sicherer von Einnahmen ausgehen als bei einem einzelnen Thema, das womöglich nur ein Trend ist.
 
 
Als Laie ist es immer gefährlich, es mit dem Ankauf solcher Webseiten zu versuchen und bei diesen auf eine Geldanlage zu hoffen. Denn oft sind es schon kleine Unterschiede bei den wichtigen Faktoren, die darüber entscheiden, was eine Seite oder ein Blog wert ist und welche Aussichten bestehen, dass das Projekt überhaupt Einnahmen erzielt.
 
 
Hat man dagegen das nötige Grundwissen und ein bisschen Glück, denn auch das gehört immer mit dazu, kann man es mit ein paar kleinen Investitionen versuchen. Hier sind dann Renditen von bis zu 50% p.a. möglich und auch nicht selten. Jedoch kann es natürlich auch passieren, dass der Kauf eine Fehlentscheidung war. Auch für dieses Fall ist es beruhigender, wenn nur eines von mehreren Projekten betroffen ist.
 
 
Grundsätzlich sollte man nie das gesamte Kapital auf einmal anlegen. So verhält es sich natürlich auch bei Webprojekten. Hier empfiehlt es sich, etwa 10 – 30 % des Kapitals anzulegen. Jedoch gilt wie auch sonst: Je Höher die mögliche Rendite einer Anlage ist, desto höher ist auch das Risiko. Da stellt das Internet keine Ausnahme dar.
 
 
 
 
 



ANGEBOTE, DIE IN KÜRZE ENDEN